Was ist ein Energieausweis?

Der Energieausweis oder ÔÇ×Ausweis ├╝ber die Gesamt-energieeffizienzÔÇť ist der den jeweils anwendbaren, der Umsetzung der Richtlinie 2010/31/EU ├╝ber die Gesamtenergieeffizienz von Geb├Ąuden (ÔÇ×EU Geb├Ąude-RichtlinieÔÇť) dienenden bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften entsprechende Ausweis, der die Gesamtenergieeffizienz eines Geb├Ąudes angibt. Auf Seite 1 des Energieausweises sind vier Faktoren, n├Ąmlich spezifischer Heizw├Ąrmebedarf, Prim├Ąrenergie-bedarf, Kohlendioxidemissionen und Gesamtenergie-Effizienz-Faktor in einer nach Effizienzklassen gegliederten Skala anzugeben. Die Skala reicht jeweils von Klasse A++ (bester Wert) bis Klasse G (schlechtester Wert). Auf Seite 2 sind detaillierte Ergebnisdaten festzuhalten, weiters sind der Aussteller des Energieausweises, der Tag der Ausstellung und das sich daraus ergebende Ende des G├╝ltigkeitszeitraums (maximal 10 Jahre) auszuweisen. Bei Neubauten muss ein Energieausweis erstellt werden, sofern daf├╝r in den Bauordnungen keine speziellen Ausnahmen normiert sind. Im Verkaufs– und Vermietungs- bzw. Verpachtungsfall muss auch f├╝r bestehende Geb├Ąude ein Energieausweis ausgestellt werden.

Mehr Infos:https://www.wko.at/branchen/information-consulting/immobilien-vermoegenstreuhaender/wko_energieausweis_10122018s.pdf